©2018 Katholische Stadtkirche Dortmund

Kirchenmusik

Dekanatsverband der Katholischen Kirchenchöre Dortmund

 

chöre

 

 

Musik ruft Emotionen hervor, weckt Erinnerungen, schafft Bindungen. Deshalb hat Musik in der Kirche seit je her eine große Bedeutung. Klassische Musik ist zu einem großen Teil auch Kirchenmusik und erklingt in der Kirche an ihrem ursprünglichen Ort. Sakrale Architektur und sakrale Musik gehen hier eine geglückte Verbindung ein, die den Zuhörer ganzheitlich anspricht.
Darüber hinaus wird an vielen Orten in Dortmund auch moderne Musik in den Gottesdienst eingebracht, sei es in Form von Liedern für die Gemeinde oder als Musik von Bands und Chören.

Chöre präsentieren ein breites Spektrum von klassischer und moderner Musik im Gottesdienst ebenso wie bei eigenen Konzerten. Die Kirchenchöre in den Gemeinden des Dekanats Dortmund haben sich im „Dekanatsverband der Katholischen Kirchenchöre Dortmund“ zusammen- geschlossen.

Folgende Aufgaben nimmt der Verband wahr:

Fortbildung der Sängerinnen und Sänger, der Organistinnen und Organisten, der Chorleiterinnen und Chorleiter in den Gemeinden des Dekanats

Der Dekanatsverband führt in jährlichem Wechsel einen Chortag bzw. ein Dekanatsfest in einer Kirchengemeinde des Dekanats Dortmund durch. Die Vertreter(innen) der Kirchenchöre, Chorleiter(innen) und weitere an der Kirchenmusik beteiligte Personen treffen sich mehrmals im Jahr zu regelmäßigen Sitzungen.

 

Organe und Funktionen:

Folgende Kirchenchöre arbeiten zur Zeit im Verband mit:

 

Weitere Kirchenchöre sind zur Mitarbeit herzlich eingeladen.

Kontakt:

Dekanatskantor

Simon Daubhäußer
E-Mail: propsteikantor@o2online.de

 


Geschichte:

Der Dekanatsverband wurde im Jahre 1904 als „Verband der Caecilien-Vereine des Dekanats Dortmund“ gegründet und fasste die Kirchenchöre des gesamten Stadtgebiets der Stadt Dortmund und der Stadt Lünen zusammen. Im Zuge der Neuordnung der Dekanatsbezirke wurde die Verbandsarbeit nach 1945 auf das Dekanatsgebiet Dortmund-Altstadt beschränkt, das bis 2006 die Bezeichnung „Dortmund-Mitte“ trug. Es existiert eine inzwischen vierbändige Dekanats Chronik, die seit 1904 mit geringen Unterbrechungen (Kriegszeiten) bis auf den heutigen Tag fortlaufend weitergeführt wird. Der Dekanatsverband wurde im Jahr 2004 einhundert Jahre alt. Das Jubiläumsfest wurde am 29.05.2005 in der Propsteigemeinde gefeiert. Zum Jubiläum erschien eine Festschrift, in der ein geschichtlicher Überblick sowie der Festvortrag von Propst i. R. Paul Montag (*1927, …2008) und weitere Hintergrundinformationen abgedruckt sind.
Mit der Errichtung des Dekanats Dortmund im Juli 2006 hat sich der Verband in „Dekanatsverband der Katholischen Kirchenchöre Dortmund“ umbenannt.

Top