Heilig-Geist-Kirche Dortmund – Wellinghofen Sonntag, 15. September 2019 17 Uhr

Organistin: Ute Gremmel-Geuchen (Kempen)

 

Ute Gremmel-Geuchen erhielt bereits als Jugendliche in Ihrer Heimatstadt Düsseldorf Orgelunterricht bei dem Komponisten und Kirchenmusikdirektor Oskar Gottlieb Blarr.

Nach dem Abitur studierte sie zunächst Kirchenmusik ( A- Examen ) an der Musikhochschule Köln, dabei Orgel bei Peter Neumann. Als Stipendiatin des DAAD setzte sie ihre Studien in den Fächern Orgel und Cembalo am Sweelinck-Conservatorium in Amsterdam fort, Orgel bei Ewald Kooiman, Cembalo bei Ton Koopman. Sie beendete ihre Studien in Stuttgart bei Ludger Lohmann, Orgel und Jon Laukvik, Cembalo an der Musikhochschule Stuttgart und schloss dort mit dem Konzertexamen und der Konzertreifeprüfung ab.

Wettbewerbserfolge, Rundfunk- und CD-Aufnahmen machten sie schnell bekannt. Mittlerweile konzertiert sie europaweit. Dabei reicht ihr stilistischen Spektrum von frühester Orgelmusik, über Werke des Barock und der Romantik bis hin zu neuer Musik. Aufgrund dieser Vielseitigkeit konnte sie schon an zahlreichen bedeutenden Instrumenten auftreten, wie z.B. in Haarlem, Sint Bavo; Amsterdam, Nieuwe Kerk; Roskilde, Domkirke; Berlin, Dom; Mailand, San Alessandro; Straßburg, St.Thomas etc..

2012 war sie an einer Gesamtaufnahme des Bachschen Orgelwerkes im Elsaß für das Label Aeolus mit fünf von insgesamt 19 CDs beteiligt. Diese Aufnahme wurde mit dem bedeutenden Schallplattenpreis ECHO KLASSIK ausgezeichnet.

Nach Anstellungen als Kirchenmusikerin in Meerbusch und Köln ist Ute Gremmel-Geuchen seit 2000 Titularorganistin an der 1752 von Ludwig König erbauten Orgel der Paterskirche zu Kempen am Niederrhein. Darüber hinaus ist sie Künstlerische Leiterin der Kempener Orgelkonzerte und eine der Projektleiterinnen beim Festival Muziek Biennale Niederrhein.

 

Programm

 

Für Clara

Clara Schumann zum 200. Geburtstag

Johann Sebastian Bach          Partite diverse sopra

1685-1750                               O Gott, du frommer Gott

                                               BWV 767

                                               Toccata et Fuga F-Dur  BWV 540

Clara Schumann                     Präludium und Fuge g-moll op.16,1

1819 – 1896                             (Transkription für Orgel von J.Dorfmöller)

 

                                               Zwei Lieder nach Texten von Heinrich Heine

                                               Sie liebten sich beide

                                               Loreley

                                               (Transkription für Orgel U.Gremmel-Geuchen)

Robert Schumann                  Aus Studien für den Pedalflügel op.56 I / II / V
1810-1856                               Nicht zu schnell

                                               Mit innigem Ausdruck

                                               Nicht zu schnell

                                              Toccata op.7

                                              (Transkription für Orgel von R.Smits)

 

Bild- und Tonaufnahmen mit Kameras, Handy oder anderen Geräten sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht erlaubt.

Bitte denken Sie daran, Ihre Handys auszuschalten!

Zur Deckung der Kosten wird um eine Spende bei der Türkollekte gebeten.