Zum ökumenischen Gottesdienst für die „Unbedachten“ Dortmunds laden die Evangelische und die Katholische Kirche gemeinsam mit der Stadt Dortmund wieder am Dienstag, 5. November, ein. Der Gottesdienst beginnt um 17 Uhr in der Grabeskirche Liebfrauen, Amalienstraße 21a. Das Gedenken wird gefeiert in Erinnerung an 91 Verstorbene, die in den vergangenen drei Monaten durch die Stadt Dortmund anonym bestattet wurden. In dem Gottesdienst wird der Verstorbenen namentlich gedacht und für Jede und Jeden wird eine Kerze angezündet.